Die Sommerpause ist vorbei …

Leipzig Cospudener Strand

… und ich habe ganz viel gewurschtelt und genäht und noch mehr gewurschtelt und noch mehr genäht.

Darum bin ich erst jetzt wieder nach fast einem Monat für Euch da. Verzeiht mir so eine lange Auszeit bitte!

Irgendwie komme ich mit dem Fotografieren und bearbeiten der Bilder nicht mehr hinterher. Daher seht es mir bitte nach, wenn ich manche Bilder nicht schicki gemacht habe. Ihr wollt ja nun endlich Fotos sehen und dann muss ich halt diesen perfektionistischen Tod sterben. Hihi!

Nun aber mal hurtig zu einem Teil meiner Nähprojekte der letzten Zeit.

Erst einmal hab ich mir die schöne blaue-Punkte-rot-weisse-Streifen-Tasche genäht. Eigentlich nenn ich sie nur Mittagsschlaf-Tasche, da sie immer in den Nickerchen-Zeiten von Fräulein M genäht wurde.
Hat also 4 Tage gedauert, aber egal … sie sieht soooooo schön aus und es passen Babyklamotten für 10 Tage Urlaub rein. Echt groß und auch toll für Freibad-Besuche oder so.
Sie ist wieder entstanden aus dem Buch „Tolle Taschen selbst genäht“ von Miriam Dornemann.

 

Mittagsschlaf-Tasche  Mittagsschlaf-Tasche mit zwei Reissverschlüssen  Mittagsschlaf-Tasche Aussentasche  Mittagsschlaf-Tasche innen


Dann hab ich mit meiner Freundin Heike ein Kleid-Schnittmuster auf meine Model (oder Moppel?)-Maße angepasst. Naja, die Schwangerschaft hat noch so seine Nachwirkungen, die ich einfach nicht leugnen kann. Das Kleid ist noch nicht ganz fertig, aber ich muss es bis zu Tag X fertigstellen, da ich es zur Hochzeit eines Freundes anziehen möchte. Bilder folgen bald.

Für das schnellwachsende Fräulein M wurde eine Strampelhose kreiiert, die ich von einem Schnitt aus dem Buch „klein aber oho“ von Emma Hardy habe. Den Schnitt hab ich aber auf meine Wünsche geändert bzw. auf die Modelmaße meiner Tochter ;o)
Und dann ist das hier entstanden mit zugehörigem Kopftuch. Was sagt ihr dazu?

 Strampelhose

                                                  Strampelhose und Kopftuch     Kopftuch Obst

 

Es macht mir einfach Spass – kreativ Stoff zu bearbeiten, verarbeiten – manchmal auch wütend in die Ecke zu schmeissen, weil irgendwas nicht klappen will. Da bin ich ja aber sicher nicht allein.

Nun ja – Essen forderte die Rasselbande auch mal und Nähnadeln schmecken einfach bah … und so haben wir uns aufgemacht zum Schmücker Hof. Dort kann jeder der Lust und Laune hat, leckere Erdbeeren und Heidelbeeren selber pflücken. Zuhause angekommen noch fix Schlagsahne schlagen, Waffeln heiss machen und ab damit in die Zuckerschnuten.

Heidel-, Erdbeerschmaus

Das waren die Highlights – es folgen noch mehr. Für heute ist aber erstmal genug. Danke an Fräulein M, die so schön lange Mittagsschlaf macht – hihi.

Ab sofort findet ihr auch in meiner Kreativgalerie alle Fotos, die in diesem meinen Blog jemals reingestellt wurden. Dort könnt ihr dann suchen, finden und mir gerne einen Kommentar zu schreiben. Freue mich über Kritik – gute wie konstruktive.

 

Euer „motschekuepschen“ Sandra

Ein Kommentar zu “Die Sommerpause ist vorbei …”

  1. flocke99999

    Hallöchen auch,
    na es geht doch voran – nach dem Urlaub. Ich habe mir diesen Artikel ausgesucht, da hier noch nichts steht, finde aber auch alle anderen ….. gut. Da Deine Schwester schon einen Tipp gegeben hat – hier noch einer vom mir.
    Rechts fehlt noch der LECKEREIENpunkt. Ist für mich der Wichtigste – hihihi.
    Da hast Du Dir ja noch einiges vorgenommen, wenn alle ….. gefüllt werden sollen. Aber – „Du schaffst das“ (Zitat aus „Oktonauten“ AdR)

Kommentar schreiben